Ich bin mir sicher, ihr gebt euch alle ganz grosse Mühe, wie ein Ulzzang-Model auszusehen! Es wäre doch schade, wenn es dann mit Fotos machen nicht klappt oder nicht so aussieht, wie ihr euch das wünscht 😉 Als allererstes solltet ihr wissen, aus welchem Winkel ihr am besten aussieht und welcher Winkel euch überhaupt nicht vorteilhaft aussehen lässt. Ein zweiter wichtiger Aspekt ist das Licht richtig einzustellen. Für das geht ihr am besten ins Badezimmer und schaltet alle Lichter an. Betrachtet euch eine Weile im Spiegel, dreht euch von einer Seite zur anderen und beobachtet wie sich das Licht auf eurem Gesicht/Körper verändert und mit euch spielt ;-). Wenn ihr genau hinschaut werdet ihr feststellen, dass euch die Drehung in eine bestimmte Richtung toll aussehen lässt, während eine andere kleine Makel, die sonst nicht zu erkennen sind, hervorhebt. Aber wenn euch das alles zu aufwändig ist, könnt ihr natürlich auch einfach Fotos machen, mit nur 3/4 eures Gesichtes/Körpers. Das heisst im Grunde sehen dann die Leute nur die Hälfte und zu ca. 80% bekommt ihr dann ein schönes Foto von euch. 🙂 Hier noch ein kleiner Tip für diejenigen, die unter unreiner Haut leiden: Macht die Fotos aus etwas grösserer Entfernung. Je weiter ihr von der Kamera weg seid, desto weniger Details, wie etwa Pickel oder Mitesser, kann sie erfassen. Natürlich solltet ihr aber unbedingt super süsse Kleider tragen und eine tolle Frisur machen, als Entschädigung dafür, dass man von eurem Gesicht nicht soviel sieht 😉   Wenn ihr also einmal herausgefunden habt, welche Winkel und welches Licht euch strahlen lässt, steht euch nichts mehr im Weg 😉 🙂 camera-canon-cute-pink-ribbon-favim-com-125273   Kennt ihr noch weitere Tips? Dann teilt sie mit uns auf Facebook 🙂

Advertisements

Leave a Reply